Großen Einfluß darauf, dass unsere Weine dieses „gewisse Etwas“ besitzen, haben die hervorragenden geographischen Vorraussetzungen unserer Kiedricher und der Lagen im oberen Rheingau. Sie bieten perfekte Bedingungen für qualitativ hochwertigen Weinbau. Die Hänge sind steil abfallend, dadurch bekommen unsere Trauben viele kräftige Sonnenstrahlen ab.

Die guten Bodenbesschafenheiten sorgen für eine hohe Weinqualität. Aber auch für „uns Menschen“ lässt es sich gut leben hier! Kiedrich, mit seiner über 1000 Jahre alten Weinbautradition bietet Natur pur – unweit vom Vater Rhein zwischen Reben und Wald gelegen und dennoch in Stadtnähe!

So werden in unseren besten Lagen, dem Kiedricher Gräfenberg, der Kiedricher Wasseros und dem Kiedricher Klosterberg, nur unsere allerbesten Weine angebaut.

Wir legen sehr großen Wert darauf, dass sich das Terroir in den Weinen widerspiegelt!

Die etwa 11 Hektar große Rheingauer Weinlage Kiedricher Gräfenberg ist eine Süd- bis Südwestlage, die eine Hangneigung von 40 bis 60 % aufweist. Sie wird nach Norden, Osten und Süden durch die Lage Kiedricher Wasseros umschlossen. Sie beginnt kurz über dem Talgrund in 150 Meter Höhe und reicht bis etwa 220 Meter hinauf. Im Süden und Westen auf der gegenüber liegenden Talseite des Kiedricher Bachs erstreckt sich die Ortslage von Kiedrich. Die Lage ermöglicht eine optimale Besonnung mit hohen Temperaturen.

Die Abtrocknung der Blattflächen wird durch eine gute Belüftung gefördert. Nordwinde, die vom Taunus her zum Rhein ziehen, von Heidekopf (500 m) und den Dreibornsköpfen (548 m) abgemildert werden, beeinflusst das Mikroklima.